Rezension: Marie Merburg – „Wellenglitzern“

Fakten:
Taschenbuch, Bastei Lübbe, erschienen: 16.03.2017, 430 Seiten, 10,00€ – auch als eBook erhältlich

Autorin:
Marie Merburg ist das Pseudonym der deutschen Autorin Janine Wilk, die bereits im Genre Jugendbuch und Fantasy sehr bekannt ist. Sie wurde am 07.07.1977 in Mühlacker geboren, studierte an der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen. Literatur war immer eines der wichtigsten Dinge in ihrem Leben: Mit 11 Jahren schrieb sie bereits erste Geschichte, mit 20 begann sie ihren 1. Roman. Mit ihrem Mann, den beiden Kindern, Hund und Katze lebt sie in der Nähe von Heilbronn. Der nächste Marie Merburg-Roman „Inselleuchten“ erscheint am 23.02.2018.

Handlung:
Sophie ist 44 Jahre und ihre Söhne sind mittlerweile aus dem Haus und beide im Studium. Ein idealer Zeitpunkt um ihrer Ehe neuen Drive zu geben und gemeinsam mit ihrem Mann den schon so lange anvisierten Segelkurs zu machen, denkt sie. Doch ihr Mann Felix, ein langweiliger Steuerberater, denkt überhaupt nicht daran und somit wirft die schon lange unglückliche Sophie gleich mal ihre Ehe über Bord und startet alleine nach Rügen zu ihrem Segelkurs, als einzige Frau unter Männern mit einem sehr attraktiven Segellehrer. Sie schließt neue Freundschaften auf der wunderschönen Insel und merkt schon bald, dass nicht nur ihre Ehe, sondern auch ihr sonstiges Leben in den letzten Jahren etwas seekrank war und wie groß der Wunsch ist, ihren Kompass des Lebens nochmal ganz neu auszurichten …

Fazit:
Ein wunderschönes, maritimes Cover, mit Strand(-korb), Meer und der Küste Rügens sowie eine geschmacklich sehr hübsche Farbauswahl und dem Titel in Glitzerbuchstaben lacht die Leser an – sehr gelungen und weckt den Wunsch, so bald wie möglich mal wieder nach Rügen zu fahren.
Die Story ist auf insgesamt 37 Kapitel + Epilog aufgeteilt, das alles bei perfekter Leselänge der Kapitel und angenehm lesbarem Schriftbild.
Das hier war mal wieder ein Buch, das bei der damaligen Durchsicht der Verlagsvorschauen sowohl durch Titel als auch durch Klappentext direkt den Weg auf meine Wunschliste gefunden hat – zumal ich selbst sehr großer Fan von Rügen bin und dort bereits selbst mehrere Urlaube verbracht habe.
Dieser Roman hatte irgendwie alles, was mein Leserinnen-Herz begehrt: Eine herrlich unperfekte und etwas chaotische Protagonistin, liebenswerte Missgeschicke, viel Humor, nette Nebencharaktere, Romantik und ein bisschen Drama – und das alles vor der wunderschönen Kulisse der Trauminsel Rügen. Nebenher erfährt man noch ein wenig übers Segeln und lernt durch die liebevollen und detaillierten Beschreibungen einzelne Orte der Insel noch ein wenig besser kennen. Bei meinem nächsten Besuch auf Rügen werde ich mir daher ganz sicher auch Glowe, Breege und Bergen endlich mal anschauen.
Ein wirklich schöner und zudem sehr unterhaltsamer Roman, der mich besonders durch die vielen humorvollen Szenen, aber auch dadurch, dass Gefühle nicht zu kurz kommen, überzeugt hat und den ich besonders für die Zielgruppe der Frauen ab 35 sehr empfehlen kann. Das Buch hat das Zeug zum TV-Film. Ich hatte wirklich schöne Lesestunden – wieder so eine Geschichte, von der man sich ungern trennt. Was hier allerdings gar nicht so schlimm ist, denn in der Fortsetzung „Inselleuchten“, die am 23.02.2018 erscheint, wird es um Sophies Schwester Jule gehen, die auf Rügen zu Gast ist. Darauf freue ich mich schon sehr. Aber erstmal gibt es für „Wellenglitzern“ eine 5*****-Sterne Leseempfehlung von mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s