Rezension: Petra Hülsmann – „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“

Fakten:
Taschenbuch, Bastei Lübbe, erschienen: 18.06.2015 (Erstausgabe), 414 Seiten, 9,99€ (auch als E-Book und Hörbuch erhältlich);
die Neuauflage mit dem neuen Cover ist am 23.09.2016 erschienen

Autorin:
Petra Hülsmann, wurde 1976 in Lohne/Niedersachsen geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach dem Abitur studierte sie – bis zum Abbruch – Germanistik und Kulturwissenschaften in Bremen. Sie absolvierte dann erfolgreich eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitete einige Jahre als Sekretärin in Anwaltskanzleien. 2013 reiste sie 1/2 Jahr lang mit dem Rucksack durch Südostasien. Mit ihrem Mann lebt sie in Hamburg. Ihr sehr erfolgreicher Debüt-Roman und zudem Spiegel-Beststeller war 2014 „Hummeln im Herzen“. Neben „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ erschienen bei Bastei Lübbe von ihr noch „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ (10.06.2016) und „Das Leben fällt wohin es will“ (26.05.2017).

Handlung:
Karoline Maus aus Bochum hat mit ihren 28 J. schon einiges erreicht: abgeschlossene Berufsausbildung, Abi auf dem Abendgymnasium und nun im Fernstudium den Bachelor in Wirtschaftswissenschaften mit Traum-Note. Ein tolles Job-Angebot lässt sie nach Hamburg ziehen, wo sie wegen eines kriminellen Chefs direkt erstmal arbeitslos ist. Nach Wochen erhält sie dann ein Angebot beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Hamburg im Management mitzuwirken – doch eigentlich ist Karo dort nur als Fahrerin und „Wachhund“ des Fußball-Profis Patrick Weidinger engagiert, der sich als arrogante, allürengeplagte Diva erweist. Aber Karo wäre nicht Karo, wenn das nicht erneut den Ehrgeiz bei ihr weckt: Zum Einen will Karo beweisen, dass sie durchaus mehr kann und einen besseren Job im Verein verdient hätte und zum Anderen scheint sie – Dank der Schmetterlingsmädels im Bauch – ganz neue persönliche Ziele zu haben, je mehr Zeit sie mit Patrick verbringt …

Fazit:
Wie schon „Hummeln im Herzen“ war das wieder so ein richtiges „Hach …“-Buch von Petra Hülsmann. Ich mag ihren Schreib-/Sprachstil und den Aufbau ihrer Geschichten sehr und ich war mir ziemlich sicher, dass mich auch dieses Buch nicht enttäuschen kann – was dann ja auch der Fall war 😉
Ich habe das Buch noch mit dem alten Cover mit dem flauschigen Häkelschmetterling gelesen – dessen Häkelanleitung man dort im Innenumschlag des Buches findet. 2016 hat Bastei Lübbe die bisherigen Bücher der Autorin dann nochmal mit einem neuen Cover veröffentlicht – angepasst an das Cover von „Glück ist, wenn mann trotzdem liebt“, das ein paar Monate zuvor erschienen ist. Da die Cover mit der ausgestanzten Hummel und dem ausgestanzten Schmetterling sehr empfindlich waren und zu Beschädigungen neigten, war der Wechsel auf die neuen Cover sicher eine gute Entscheidung.
Die Story ist auf 414 Seiten mit 20 – manchmal ein wenig langen – Kapiteln verteilt. Den Beginn eines jeden Kapitels ziert der Häkelschmetterling und daneben gibt es einen „weisen“ Spruch aus der Fußballwelt. Am Ende befindet sich ein nicht ganz ernst gemeintes Plätzchenrezept und – zumindest zum Nachlesen – der Soundtrack der Story um Karo und Patrick.
Der Plot ist für eine Love-Story mal was Neues, denn so viele Romane, die im Profisport spielen, gibt es nun mal nicht. Die Charaktere sind mal wieder klasse entwickelt und man schließt sie gleich ins Herz. Ob es nun Karos WG in Hamburg ist oder ihre reizende Familie mit Eltern und Oma in Bochum – ich hab beim Lesen der Dialoge von Karos Eltern und der Omi direkt den Ruhrpott-Dialekt im Ohr gehabt – klasse 🙂 – das hat dann noch was Bodenständiges in die Geschichte eingebracht.  Und der Humor kam auch in diesem Buch wieder nicht zu kurz – genau so, wie ich es an Romanen dieser Art so sehr mag ❤
Dann gab es auch noch ein Wiederlesen mit Knut dem Taxi-Fahrer aus „Hummeln im Herzen“.
Wie auch schon beim Vorgänger hab ich das Ende des Buches wieder ziemlich hinausgezögert, weil ich einfach nicht wollte, dass die Geschichte zu Ende ist und ich mich von den tollen Protagonisten verabschieden muss. Das Finale war dann noch so richtig was fürs Herz.
Tröstlich ist für mich jetzt nur, dass ich noch zwei ungelesene Bücher von Petra Hülsmann im Regal habe, auf die ich mich weiter freuen kann 🙂
Eine sehr begeisterte Leseempfehlung mit 5***** Sternen gibt es für diesen Roman von mir, der Wellness für Herz und Seele ist und einen auch oft zum Lachen bringt.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s