Veras Weekly – ein wenig Kultur in der 10. KW

📝 «Geplant»
… ich hoffe, dass wir es Ende der kommenden Woche schaffen, uns mit Freunden aus Köln, die derzeit in Berlin sind, zum Griechisch Essen zu treffen. Eigentlich war das für Morgen geplant, aber der Mann hat leider wieder seine chronische Darmentzündung (Divertikulitis) und muss fasten, damit die Schmerzen besser werden und evtl. steht morgen dann auch mal wieder ein Tierarzt-Besuch mit Toni an, weil die Verstopfung ja irgendwie kein Dauerzustand sein kann und auch die Bewegungsabläufe haben sich bei ihm trotz der Medikamente leider auch wieder verschlechtert 😦
… einen Werkstatt-Termin für den Smart nach dem Unfall so bekommen – letzte Woche waren leider noch nicht alle Unterlagen in der Werkstatt angekommen.

📚 «Gelesen»
… aktuell „Liebe mich, wer kann“ von Julia Bähr – das ist wieder so ein typischer, pinkfarbener ChickLit-Roman. Allen sehr ans Herz legen, möchte ich mein zuletzt gelesenes Buch „Madame Cléo und das große kleine Glück“ von Tanja Wekwerth – für mich jetzt schon ein absolutes Lese-Highlight 2017 und nur schwer zu toppen.

😊 «Gefreut»
… am vergangenen Montag hat bei meiner Freundin Kerstin Hohlfeld wieder eine Literatur-Salon mit der Autorin Beate Rösler stattgefunden, die dieses Mal aus ihrem Vietnam-Roman „Die Töchter des Roten Flusses“ gelesen hat. Es war ein toller Abend – einige liebe Freunde wiedergetroffen und nette Leute neu kennengelernt. Der Lesungsbericht dazu war ja schon hier auf meinem Blog nachzulesen.
… über ein wundervolles Konzert von Max Raabe und seinem Palast-Orchester mit neuem Programm am Donnerstag-Abend im Berliner Admiralspalast – die beste Location für diese Konzerte überhaupt! Wunderbar, dass er jetzt „La Mer“ im Programm hat – klang fantastisch. Ein wundervolles Programm mit einigen Liedern, die wir bisher noch nicht gehört haben. Und vorher waren wir noch lecker Steak Essen.
… dass es wenigstens Joelle so super geht – dafür sind wir sehr dankbar! Ich muss sagen, dass wir noch nie eine so gesunde Katze hatten, wie sie! Sie war vor über 4 J. zuletzt beim Tierarzt.
… über einen Buch-Gewinn des Romans der Selfpublisherin Maria Resco „Urlaub für Anfänger“ über die Facebook-Seite der Autorin.

😳 «Überrascht»
… Mitte nächster Woche ist auch der Kaisers-Supermarkt hier bei uns im Kiez leider Geschichte. Ab Ende der Woche wird der Markt dann in einen EDEKA umgewandelt sein. Ich war eigentlich ganz froh, dass es kein REWE wird. In Köln hat REWE die Stadt regiert – EDEKA gab es nur ganz selten, da war ich schon froh, dass es hier in Berlin einkaufstechnisch etwas mehr Ablenkung gab.

😢 «Traurig»
… natürlich zu allererst über den Tod unseres Berliner Eisbär-Babys Fritz, der am Montag-Abend plötzlich an einer schweren Leberentzündung verstorben ist. Die Welt ist so ungerecht: Es regieren so viele Diktatoren wie Erdogan und Trump, denen nichts passiert, oder Menschen, die anderen immer nur Böses wollen, werden uralt – aber so ein kleiner, süßer Eisbär, der so viel Freude gemacht hätte, musste sterben.
… dass man offenbar schon wieder Angst vor Terror-Anschlägen in Deutschland haben muss – tröstlich, dass der geplante Terror-Anschlag im Essener Einkaufs-Zentrum Limbecker Platz (wo wir, als wir noch in NRW wohnten, auch schon öfter waren) wegen der guten Zusammenarbeit der in- und ausländischen Geheimdienste untereinander gestern verhindert werden konnte.

😡 «Geärgert»
… hm ja, aber nur über Kleinigkeiten – nichts davon war so tragisch, dass ich es jetzt hier erwähnen muss.

🍴«Gegessen»
… an einem Tag in dieser Woche Schupfnudeln mit Sauerkraut, Speckwürfeln und Créme fraîche; an einem weiteren Tag waren wir Steak Essen im Maredo; Freitag gab es Spaghetti Bolognese; gestern Thai-Massaman-Curry mit Kokosmilch, Rinderfilet, Kürbis, Mini-Maiskölbchen und frischem Koriander (der Mann musste krankheitsbedingt passen); heute mache ich mir nur eine TK-Pizza Ristorante Thunfisch.

👂«Gehört»
… am Freitag zum Start in den Feierabend noch meine nette Kollegin am Telefon, die leider im Sommer in den Ruhestand gehen wird und sehr fehlen wird im Team.

💻 «Gemailt»
… immer noch sehr viel dienstlich, aber auch mit meiner lieben Ivy, ihrem Papa, Annettchen, Tanja W., Kerstin St., Monika Sch., Marion T., Maria R., Daniela N., Sue.

👀 «Gesehen»
… einige liebe Menschen, die ich vermisst habe 🙂

💖 «Geknuddelt»
… liebe Freunde, die ich länger nicht gesehen habe und auf der Lesung am Montag wiedergetroffen habe und natürlich Mann und Katzen.

💭 «Gedacht»
… in diesen Tagen jährt sich der Tag, an dem ich den Kontakt zu meiner biologischen Familie abgebrochen habe, schon zum 7. Mal. Und ich bin immer noch der Meinung, dass es für mich und mein Wohlergehen die einzig richtig Entscheidung war. Seitdem lebe ich frei von den Manipulationen und Lügen denen ich jahrzehntelang ausgesetzt war, muss nicht mehr zusehen, wie andere in den Stand von Göttern erhoben werden und muss mich gegen diese Personen nicht mehr ausspielen lassen. Mir geht es seither wirklich besser in meinem Leben und nochmal, seit ich hier in Berlin lebe. Mein Leben hier ist so grundlegend anders als das in Köln – auch schon, weil ich durch meine jetzige Arbeit eine viel höhere Zufriedenheit habe. Das Umfeld und die Menschen sind hier viel freundlicher und umgänglicher als die Kölner.

🏆 «Stolz»
… auf so rein gar nix.

💳 «Gekauft»
… die Koch-Zeitschriften „Mutti kocht am besten“, „Chefkoch“ und „Food Box“ sowie nochmal zwei gebrauchte Buch-Schnäppchen auf eBay.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s