Veras Weekly – Rückblick auf die kräfteraubende 3. & 4. KW

📝 «Geplant»
… viel Dienstliches in der kommenden Woche: Eine Sitzung, bei der ich Protokoll führen muss; das nachgeholte Neujahrsessen mit meinem Kollegen-Team (das Anfang Januar wegen Krankheit zweier Kolleginnen ausgefallen war), weitere Arbeit mit der Stundenplanung (mein semesterliches Haare-Raufen-Programm) und Teambesprechung.
… Besuch einer Comedy-Lesung – mehr dazu nächste Woche im Rückblick.
… Treffen mit Kerstin H. auf einen Kaffee in Steglitz in der Mittagspause.

📚 «Gelesen»
… gestern angefangen mit „Shopaholic & Family“ von Sophie Kinsella – was natürlich krass unrealistisch ist, wenn man vorher „Im Sommer wieder Fahrrad“ von Lea Streisand gelesen hat – wo es um die Krebserkrankung der Autorin und die Lebensgeschichte ihrer 1912 geborenen Oma, einer Schauspielerin – also von zwei starken Frauen – ging.

😊 «Gefreut»
… über Verständnis, Trost und Zuspruch, zu wissen, dass man mit seiner Sorge um ein kleines Wesen nicht alleine ist – das ist gerade sehr wichtig. Es beruhigt, wenn so viele Menschen an einen denken und die Daumen drücken.

😳 «Überrascht»
… unangenehm, dass ich immer noch auf eine Nachlieferung warte von Arvelle, obwohl das Buch („Daringham Hall – Die Entscheidung“ von Kathryn Taylor) bei Bestellung noch lieferbar war – jetzt steht es auf „lieferbar innerhalb von 3-4 Tagen, aber selbst die sind mittlerweile mindestens einmal rum.

😢 «Traurig»
… wir haben zwei sehr nervenaufreibende Wochen hinter uns und die Sorge ist wahrscheinlich noch nicht zu Ende, weil wir über die Untersuchungsergebnisse aus dem medizinischen Eingriff der vergangenen Woche und den weiteren Verlauf erst kommende Woche Aufschluss bekommen. Eigentlich hält die Sorge schon seit der Weihnachtszeit an und ich merke, dass das alles mein Immunsystem ziemlich angegriffen hat. Wenn die Semesterferien anfangen Mitte Februar, muss ich wohl auch mal wieder einen Termin bei meiner Ärztin vereinbaren und mich durchchecken lassen. Schmerzen im re. Knie hab ich auch seit letzter Woche ziemliche schlimme …

😡 «Geärgert»
… über politische Dinge – insbesondere Donald Trump betreffend. Wenn ich im Radio oder TV „US-Präsident Trump“ höre, denke ich immer, ich habe gerade eine sehr schlechte Comedy eingeschaltet und wenn ich ihn sehe und seine rechtspopulistischen Ansichten und Entscheidungen höre, schwanke ich zwischen würgen und heulen. Sehr, sehr traurig, was er innerhalb einer Woche für einen Schaden, nicht nur für die USA, angerichtet hat. Ich hoffe nur, dass seine Amtszeit sehr kurz wird und irgendetwas dafür sorgt, dass sie schon sehr bald wieder beendet ist. Traurig, wenn man solche Gedanken hat, für die ich mich auch ein klein wenig schäme, aber es ist unglaublich, dass ein unzurechnungsfähiger Despot, der den IQ eines Kleinkindes hat, der Kopf einer Weltmacht werden kann. Da kann man schon dankbar sein, dass gestern eine Bundesrichterin geistesgegenwärtig entschieden hat, dass Trumps Dekret mit dem Einreiseverbot für Personen aus Ländern mit muslimischer Glaubensrichtung gekippt wird. Und dann lobt so ein Schwachkopf wie Horst Seehofer auch noch die Schnelligkeit und Konsequenz mit der Donald Trump seine Wahlversprechen einlöst – da fällt einem wirklich nichts zu ein. Ich hoffe nur, dass die ganzen AfD-Sympathisanten hier in Deutschland jetzt mal langsam aufwachen und mal darüber nachdenken, wen oder was sie da wählen wollen.

🍴«Gegessen»
… die letzten zwei Wochen bekomme ich nicht mehr komplett zusammen. Ich weiß, dass darunter asiatische Hackbällchen in Honig-Soja-Glasur mit Süßkartoffelpürree, Avocadocreme und Tomaten-Salsa waren; dann gab es mal ganz klassisch: grobe Bratwurst, Salzkartoffeln und Rahmporree; Putenschnitzel mit Salzkartoffeln, Sauce und Erbsen und Möhren in Sauce Bearnaise war auch mal dabei; Tagliatelle in Tomaten-Sahne-Sauce mit Lachs und braunen Champignons, Ruccola und viel Parmesan; Lasagne; Pizza; Vietnamesisch – hm, das war es, was ich noch so zusammenbekomme. Und heute gibt es Kartoffel-Zitronen-Suppe mit Frühlingszwiebeln, griechischem Joghurt und frisch gerösteten Weißbrot-Croutons – ein Rezept aus einer unserer neuen Kochzeitschriften (ich glaube aus der Deli).

👂«Gehört»
… dass man in meiner Ex-Heimat Köln offenbar keine größeren Probleme hat, als das irgendein Karnevalist von der Bühne abtritt – das ist sogar eine Breaking News wert – und das während das politische Weltgeschehen Kopf steht. Das ist wieder so typisch Köln: Da hat der Karneval einen höheren Interessenrang als weltpolitische Entscheidungen! Wie ich schon mal sagte: Der kölsche Weitblick reicht maximal bis zum Kölner Dom 😦
… unsere Nachbarn, eine israelische Familie, die 2 Monate vor uns eingezogen sind, ziehen Mitte Februar aus in eine kleinere Altbauwohnung. Sie hatten die 5 Zi.-Whg. hier auf der Etage, die ihnen mit 4 Kindern und einem Gehalt jetzt doch zu teuer wurde. Schade, die waren sehr nett. Aber ich kann es auch irgendwie verstehen, denn wir hatten auch immer zwei volle Gehälter, aber eben keine Kinder. Sonst hätten wir viele Dinge im Leben auch gar nicht machen können.
… das „Dschungel-Camp“ ist wohl endlich vorbei – was heißt: ich erfahre jetzt auch keine Dinge mehr darüber, die ich gar nicht wissen möchte. Ich bin wirklich stolz darauf, noch keine Staffel davon angesehen zu haben.

💻 «Gemailt»
… in den letzten beiden Wochen mit wirklich sehr vielen lieben Menschen – aber ich bekomme es nicht mehr so ganz zusammen. Aber ich bedanke mich bei allen, die sich noch die Zeit nehmen, mal persönlich eine längere Mail zu schreiben

👀 «Gesehen»
… dass die Tage endlich wieder länger werden: Morgens wird es früher hell und abends bleibt es länger hell.

💖 «Geknuddelt»
… den Mann – wir haben uns gegenseitig sehr viel Halt gegeben in den letzten beiden schlimmen Wochen – und besonders auch unser kleines Sorgenkind.

💭 «Gedacht»
… dass ich wirklich keine typische Frau bin – war  im Schuhladen und habe gemerkt, dass ich Schuhe lieber bestelle, als im Laden anzuprobieren. Nach ein paar Minuten war ich genervt wieder draußen – in der Buchhandlung war ich dann aber ziemlich lange 😉

🏆 «Stolz»
… dass ich letzte Woche endlich bei der Krankenkasse den Heil- und Kostenplan für meine Kronen abgegeben habe – das hat mich schon ziemlich große Überwindung gekostet …

💳 «Gekauft»
… ein paar Kochzeitschriften, endlich den neuen Escada-Sommerduft „Fiesta Carioca“ – der riecht wahnsinnig lecker und erinnert an einen der Sommerdüfte aus den vergangenen Jahren (ich musste zuschlagen, denn ich hatte einen 15%-Gutschein von Douglas und hab dann auch noch gleich meine Haarpflege und die Gesichtspflege für den Mann mitbestellt); ein paar Bücher bei Thalia auf dem Taschenbuch-Wühltisch: „Heute ist für immer“ von Mirjam Müntefering, „Servus heißt vergiss mich nicht“ von Angelika Schwarzhuber, „Die Töchter der Tuchvilla“ von Anne Jacobs; „Die Sturmrose“ von Corina Bomann und „Sowas hat ein Mann im Gefühl“ von Mia Morgowski.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Veras Weekly – Rückblick auf die kräfteraubende 3. & 4. KW

  1. Gefällt mir ist da blöd, aber es gibt nur den Button…

    Ich denk ganz oft an Euch… *drück*

    Soll ich Dir mal was sagen, ich hab noch nicht eine einzige Folge Dschungelcamp geschaut. Noch nie. Mich nervt das, was ich so im normalen Programm und den diversen Medien ansonsten um die Ohren gehauen bekomme, schon viel zu sehr. Ist nicht meine Welt, dieser Blödsinn!

    Das mit den Schmerzen… ja, ist mir auch nicht fremd. Seit irgendwann im Dezember, vor Weihnachten, hab ich so Wanderschmerzen. Mal isses das Knie rechts, dann der Ellbogen links, dann die Schulter rechts, der Daumen links…. Wie ein überdimensionierter Muskelkater… Kollegin meinte, das könnte auch gut und gerne hormonell sein… Aber ganz ehrlich, ich hab keine Lust, zum Arzt zu rennen. Reicht mir schon, die Kontrolluntersuchungen über mich ergehen zu lassen…Ich hab noch andere Hobbies 😉

    Ich hoffe so sehr für Euch, dass Ihr auch mal entspannen könnt und was schönes machen könnt! Wirklich! Und wie immer: Dass Berlin näher liegen würd :*

    Liebst
    Bine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s