Veras Weekly – die 44. KW ist auch schon wieder rum ;-)

📝 «Geplant»
… hach, natürlich ganz viel für die Ankunft unseres kleinen Toni am 25.11. ❤ – ich habe schon eine Einkaufsliste geschrieben und werde bei Fressnapf dann mal eskalieren in den nächsten beiden Wochen 😉
… den Termin mit der Katzenpsychologin haben wir jetzt erstmal verschoben, weil wir abwarten wollen, wie sich Joelles nächtliches Benehmen ändert, wenn Toni da ist.
… evtl. zum Konzert von Udo Lindenberg auf der Waldbühne im Sommer 2017 zu gehen ❤

📚 «Gelesen»
… jetzt wird erstmal  „Hinten sind Rezepte drin: Geschichten die Männern nie passieren würden“ von Katrin Bauerfeind zu Ende gelesen bevor ich irgendwas Anderes anfange, da lese ich schon viel zu lange dran, obwohl das Buch wieder genauso witzig ist wie das vorherige von Katrin Bauerfeind.

😊 «Gefreut»
… am Dienstag über einen Buch-Gewinn bei vorablesen.de: „Im Sommer wieder Fahrrad“ von Lea Streisand – das stand schon lange auf meiner Wunschliste und Lea Streisand, die Queen der Berliner Erzählbühnen, werden wir demnächst auch mal live sehen 🙂
… über die süßen Fotos und Videos, die mir Marion aus Bremen (Tonis Züchterin) immer von unserem süßen Zwerg schickt ❤
… gestern ganz riesig, dass ich den Sänger Rick Springfield, den Held meiner Jugend (manche kennen ihn auch als Schauspieler aus der TV-Serie „General Hospital“) Mitte 2017 live in Berlin hören und sehen werde. Leider habe ich viel zu spät von der Veranstaltung (bei der auch noch ein paar andere Rock-Legenden auftreten) erfahren, so dass ich jetzt leider keine Tickets mehr dicht an der Bühne bekommen habe – aber für mich wird damit ein ganz großer, sehr langgehegter Traum wahr und ich freue mich so riesig darüber ❤
… über ein Lob meiner Professorin, wie toll ich schreiben würde und immer für alles die richtigen Worte finde.
… Vorfreude darauf, nächstes Wochenende liebe Freunde hier zu Gast zu haben.

😳 «Überrascht»
… von den Missgeschicken meines Mannes letzter Woche hatte ich ja berichtet. Diese Woche meinte er, dass Joelle die Kaustangen nicht so gerne mag (was komisch ist, weil sie die einem sonst aus den Händen reißt), und dass sie Kaustangen viel dicker sind als sonst – beim näheren Hinschauen musste er dann feststellen, er hat solche Knabbersticks für Hunde gekauft 😉
… dass ich auf der Arbeit jetzt bereits zum 2. Mal eine Möbellieferung, auf deren Komplettierung wir seit Juli warten, reklamieren musste! Man sollte denken, dass es nicht so schwer sein kann, vier gleiche Eckverbindungsplatten für Tische herzustellen und zu montieren. Vor der Montage hat sich der Monteur jetzt 2x gedrückt und einfach aus dem Staub gemacht. Bei der 1. Lieferung hat keine der vier Platten gepasst, bei der Ersatz-Lieferung, auf die wir erneut 6 Wo. warten mussten, wurden immerhin schon zwei passende Platten geliefert. Allerdings hatten wir die Lieferung bereits Anfang Juli geordert, damit Ende November für eine wichtige Veranstaltung alles perfekt ist – und das ist es jetzt nicht *grrr* – ich bin mal gespannt, was die Firma jetzt noch für einen Lösungsvorschlag hat.

😢 «Traurig»
… dass die Amtszeit von Barack Obama zu Ende geht 😦 – der Mann will in der Nacht zu Mittwoch das Wahlergebnis live im TV anschauen. Ich sag mir, wenn das Unglück tatsächlich so verheerend zuschlägt und der neue US-Präsident der Rechtspopulist Donald Trump sein wird, werde ich das noch für genug erfahren müssen. Ich hoffe irgendwie immer noch inständig, dass es niemals so weit kommen wird …

😡 «Geärgert»
… ja, hab ich mich diese Woche auch mal so richtig. Nur so viel: Manche Leute sollten sich mal überlegen, ob sie andere genauso behandeln, wie sie selbst gern behandelt werden möchten (ungeachtet ihrer Position) und sollten mal die Angemessenheit ihres Handelns in Frage stellen. Jemanden Worte im Mund herumzudrehen, die nicht böse gesagt oder gedacht waren, ist auch nicht gerade die feine Art. Und wenn jemanden schon vorher an jenem Tag irgendwas widerfahren ist, mit dem man nicht einverstanden war, sollte man das nicht an der nächstbesten Person mit der man danach zu tun hat, auslassen …

🍴«Gegessen»
… Puh, ich weiß schon gar nicht mehr alles. Donnerstag haben wir auf jeden Fall bei einem total guten Italiener hier in Charlottenburg bestellt – sehr lecker und günstig! Freitag haben wir das Wochenende mal wieder bei Rogacki auf de Wilmersdorfer Str. eingeläutet: Ich mit meinen beißgeliebten Garnelen-Spießen und Weißwein, der Mann mit seinem gemischten Fischteller, dazu hatten wir beide Grillgemüse, hausgemachte Kräuterbutter, Bratkartoffeln und Gurkensalat – Rogacki ist ja ein Berliner Institution. Gestern haben wir ein Rezept aus der neuen Ausgabe der „Chefkoch“ gemacht: Schweinefilet-Medaillons, Gnocchi und Preiselbeer-Birnen in einer Calvados-Sahnesauce mit Camembert gratiniert – sehr lecker! Für heute haben wir einen Kirschli-Kuchen von Dr. Oetker gebacken (ja, eine Backmischung 😉 …)!

👂«Gehört»
… dass man sich hier in Berlin immer mehr Hürden ausdenkt für Autofahrer: Es gibt sowieso jeden Tag an irgendeiner Stelle ein Verkehrschaos, aber dass jetzt die Grünen im Rahmen der Koalitionsverhandlungen „Unter den Linden“ zur autofreien Zone erklären wollen, ist schon grotesk. Damit wird eine wichtige Ost-West-Achse blockiert (vierspurig), für die es keine Ersatzstrecken gibt 😦

💻 «Gemailt»
… mit Kerstin H., Miri, Marion T., Marion H., Sue, Jacky M., Ivy – schön, dass es Euch gibt :-*

👀 «Gesehen»
… heute ist verkaufsoffener Sonntag bei uns im Kiez und ich beobachte von meinem Fenster im Arbeitszimmer aus die Parkplatz-Anarchie – rigoros werden hier Tore und Tiefgaragen-Einfahrten zugeparkt …
… die ersten Verlagsvorschauen für das Frühjahr 2017 sind online – den Anfang hat der Piper Verlag gemacht 🙂

💖 «Geknuddelt»
… diese Woche unverändert Mann und Katzen ❤

💭 «Gedacht»
… dass es gut war, dass wir nicht zum Bücher-Lagerverkauf von Liqui-Trade nach Mariendorf gefahren sind am Samstag, wo jedes Buch 1€ kostet. Dieser Verkauf ist wohl noch Weile dort. Wir hatten schon vermutet, dass das der gleiche Anbieter ist, der auch das Bücherzelt in Prora auf Rügen hatte – und davon waren wir schon maßlos enttäuscht. Als ich dann gestern gelesen habe, dass es in Mariendorf Wartezeiten von bis zu 2 Std. auf Einlass gibt, man nur in Kleingruppen eingelassen wird, die Bücher ungeordnet und staubigen Kartons herumstehen, sich das Angebot zum Großteil auf Ratgeber, Kinderbücher und Fantasy beschränkt und man an der Kasse auch nochmal 30 Min. ansteht, war für uns klar, dass wir uns das sparen werden. Wir haben dann gestern ganz spontan Kuchen gebacken.
… dass ich mir dieses Jahr wieder ein paar Weihnachtsromane kaufen werde, die nach einem Besuch in der Buchhandlung am Freitag spontan auf meine Liste gewandert sind: „Winterzauberküsse“ von Sue Moorcroft; „Winterglücksmomente“ von Karen Swan; „Winterzauber in Manhatten“ von Mandy Baggot; „Hasen feiern kein Weihnachten“ von Anne Blum; „Ein Stern über Sylt“ von Ines Thorn und „New York Christmas“ (diverse Autoren), das letztes Jahr leider schnell vergriffen war.

🏆 «Stolz»
… auf nichts besonderes.

💳 «Gekauft»
… einen Kater (zumindest angezahlt) ❤ , zwei Kochzeitschriften („Chefkoch“ und „Mutti kocht am besten“) und Konzert-Karten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s