Rezension: Ivy Bell – „Als Lilly schlief“

14462874_1164828483591169_7634489801684205076_nFakten:
eBook, Selfpublishing, erschienen 29.09.2016, 204 Seiten, 2,99€
(Dieses eBook ist bei allen gängigen Online-Buchhändlern in verschiedenen eBook-Formaten erhältlich!)

Autorin:
Ivy Bell wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist schon seit ihrer Kindheit begeisterte Leserin und betrachtet die Erfindung von eBooks als Segen, weil der sie bei ihren Urlaubsreisen immer vor Übergepäck bewahrt. Bereits während des Studiums und in einem Volontariat entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben, nicht nur beruflich, sondern auch für unterhaltsame kleinere Geschichten bis hin zu diesem Debüt-Roman. Ein weiterer Roman befindet sich derzeit in Arbeit.

Handlung:
Die knapp über 30jährige Lilly, von Beruf Innenarchitektin, wird nach einem schweren Unfall im Koma von ihrem Unterbewusstsein immer wieder in Stationen ihres bisherigen Lebens katapultiert und damit konfrontiert, wie ihr Leben hätte noch verlaufen können. Als sie wieder erwacht und sich auf dem Weg der Besserung befindet, ändert sie einige Dinge im Leben, um sich klar zu werden, was sie von ihrer Zukunft erwartet. Dabei behilflich ist ihr – eher unbewusst – auch die Mutter des kleinen Jungen, dem Lilly durch ihren schweren Unfall das Leben gerettet hat und die sich gerade ähnliche Fragen stellt und in einer Umbruchphase befindet. Welche Überraschungen hält das Leben wohl für Lillys Neuanfang noch so bereit …?!

Fazit:
Dieses Buch gibt es erstmal nur als eBook. Ich bin mir allerdings sicher, dass es auch als Print-Version großes Interesse finden würde.
Das Cover ist einfach zauberhaft und wurde von der Autorin selbst gestaltet, die damit beweist, dass sie nicht nur was das Schreiben anbelangt großes Talent hat, sondern ebenso beim Zeichnen und Gestalten. Sehr schön finde ich hier, dass auf dem Cover viele Dinge aus dem Roman aufgegriffen werden und man als Leser(in) so noch eine bessere Vorstellung bekommt vom Inhalt.
Das Buch hat 42 Kapitel + Prolog und Epilog. Die Kapitel haben sehr unterschiedliche Leselängen, manche fand ich ein wenig lang, was aber möglicherweise bei einer gedruckten Version schon wieder ganz anders wirkt (ich bin ja eigentlich eher nicht so die eBook-Leserin).  Jedes der Kapitel ist im Wechsel zu Beginn  appetitlich garniert mit einer Tasse Kaffee oder einem Cupcake – eine süße Idee.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, man kommt leicht in die Geschichte hinein und es wirkt authentisch und echt und nicht so gestelzt wie man manchmal anderweitig liest. Sehr schön finde ich auch, dass die Autorin mit dem Epilog die Leser(innen) direkt anspricht und man sich somit gleich als Teil der Geschichte fühlen kann und mit in diese Geschichte hineingenommen wird. Diese persönliche Ansprache setzt sich innerhalb des Buches fort als freundschaftlicher Dialog zwischen Protagonistin und Leser(in).
Die Mitwirkenden dieser Geschichte sind allesamt angenehm. Im Rahmen der Geschichte finden drei Frauen freundschaftlich zusammen, die sich ohne den folgenschweren Unfall niemals gefunden hätten und deren Leben ohne dieses Unglück vielleicht niemals andere, letztlich doch positive Wege für sie genommen und sogar zur Verwirklichung von Träumen verholfen hätte.
Die Geschichte ist fesselnd geschrieben und man möchte jederzeit gern wissen wie es weitergeht.
Ich fand es nur ein ganz klein wenig schade, dass bei der Vielzahl von Happy Ends dann auch noch das Happy End-Klischee Nr. 1 in Frauen-Romanen dazugehören musste.
Das Buch ist gerade sehr zeitgemäß und angesagt (im Mittelpunkt steht u. a. auch ein Café) und absolut verlagstauglich – daher gibt es eine 5****-Leseempfehlung. Der Roman hat jetzt schon Vorfreude auf das nächste Buch von Ivy Bell gemacht ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s