Veras Weekly – 46. KW mit einem traurigen Abschluss …

📝 «Geplant»
… eigentlich nix …

📚 Â«Gelesen»
… da ich mir diese Woche kaum Lesezeit genommen habe, immer noch „Kein Mops ist auch keine Lösung“ von Tina Voß – das ich aber auch ungern beende, weil ich es so mag.

😊 «Gefreut»
… ĂŒber eine liebe Mail einer Freundin in Leipzig, zu der vor 1 J. nach kleinen Differenzen der Kontakt abgerissen war – schön, wieder in Kontakt zu sein – und ich war so glĂŒcklich zu hören, dass es ihr und ihren Katzen gut geht (y)
… ĂŒber das Buch „MĂ€nnermacken“ von Hanna Dietz, das ich ja bei der Autorin selbst gewonnen hatte – der Mann hat auch schon interessiert darin geblĂ€ttert.
… darĂŒber, dass eine tolle Kollegin am Freitag zur Frauenbeauftragten unserer FakultĂ€t gewĂ€hlt wurde 🙂
… ĂŒber den Besuch der Lesung meiner Freundin Kerstin Hohlfeld, die ihr neues Buch „Morgen ist ein neues Leben“ in einer niedlichen, kleinen Buchhandlung in Steglitz den Lesern vorgestellt hat (Bericht folgt). Es war so schön, Kerstin und ihren Mann mal wieder zu treffen und wir planen mal einen MĂ€dels-Tag in den nĂ€chsten Wochen.

😳 Â«Ăœberrascht»
… im Dezember an einem Sonntag einen Zahnarzt-Termin zu haben.
… wie schnell sich meine Wunschliste nach den ersten 4 Veröffentlichungen von Verlagsvorschauen wieder gefĂŒllt hat.

😱 Â«Traurig»
und unglaublich geschockt ĂŒber die Terror-AnschlĂ€ge von Paris, die einem begreifbar machen, wovor die Menschen in Syrien fliehen. Wir waren gestern Abend am Brandenburger Tor, das ganz in die französischen Nationalfarben getaucht war. Ergreifend waren die niedergelegten Blumen, Gestecke und Karten vor der französischen Botschaft – viele Menschen standen dort und haben geweint.
… das es das „LoveLetter-Magazin“, eine wirklich tolle BĂŒcherzeitschrift, leider nicht mehr geben wird.

😡 «GeĂ€rgert»
… darĂŒber, dass ich fĂŒr die Neuzustellung des Paketes, das dpd verschlampt hatte, nochmal einen Versandkostenanteil zahlen musste, damit es jetzt erneut mit DHL verschickt wird.

đŸŽÂ«Gegessen»
… am Freitag gebratenes Lachsfilet mit KrĂ€uterbutter, spanischen Runzelkartoffeln mit Aioli und Brat-Spargel. Gestern im Restaurant „Mark Brandenburg“ am Gendarmenmarkt: GĂ€nsebrust und -keule mit Rot- und GrĂŒnkohl, KartoffelklĂ¶ĂŸen und Soße – sehr lecker – dazu einen schönen Wein. Und vorher habe ich bei Starbucks meinen ersten Toffee-Nut-Latte der Saison getrunken.

đŸ‘‚Â«Gehört»
und gesehen: Ganz viel beunruhigende Berichterstattungen in der Nacht zum Samstag nach den Terror-AnschlĂ€gen von Paris. Da ich sehr emphatisch und zudem hochsensibel bin, hat mich die Berichterstattung sehr mitgenommen. Immer, wenn ich in der Nacht wieder aufgewacht bin, habe ich als zuerst Paris im Kopf gehabt und mich so verdammt hilflos gefĂŒhlt, wie immer, wenn solche Dinge in der Welt passieren und einem aufzeigen, wie nahe so was ist – so etwas kann jeder Zeit ĂŒberall passieren. Ich war bisher nur einmal in Paris – 1995 – und auch damals waren Terror-AnschlĂ€ge dort ein großes Thema. Ich weiß noch, dass die EingĂ€nge zu den Metro-Stationen damals von MilitĂ€r bewacht wurden und Taschenkontrollen durchgefĂŒhrt wurden. Wir konnten Paris damals nicht so richtig genießen und waren froh, als wir wieder in wieder in unserem Domizil in der heilen Welt von Disneyland waren.

đŸ’» «Gemailt»
… mit Hanna D., Christel V., Jette, Annette und meiner liebsten Ivy 🙂

👀 «Gesehen»
… ganz viel hĂŒbsche Weihnachtsdeko – aber ich darf dieses Jahr nichts kaufen, weil das alles mit umziehen muss.

💖 «Geknuddelt»
… sehr viel unsere Mary, die diese Knuddeleinheiten so richtig einfordert und einen belohnt mit vollbesabberten Armen. Sehr sĂŒĂŸ ist ja auch, wenn sie merkt, dass man traurig ist, dass sie einen dann trösten will, in dem sie tretelt. Das hat sie bei mir in der Nacht vom Freitag zum Samstag dauernd gemacht ❀
Und gerade knuddle ich immer wieder mit Joelle, die hier auf meinem Schreibtisch liegt – nun zeigt sie mir gerade, dass ich fĂŒr heute genug gebloggt habe, wie immer sonntags 😉

💭 Â«Gedacht»
… an meine liebste Ex-Kollegin Miri und ihren Mann Erik, die am Samstag ihren großen Tag hatten mit der kirchlichen Trauung 🙂
… daran, dass wir diese Woche mit unserer Abteilung vom BĂŒro schon Weihnachtsessen haben werden – wieder asiatisch (vietnamesisch dieses Mal).

🏆 Â«Stolz»
… diese Woche im BĂŒro einige wichtige Dinge geschafft zu haben.

💳 «Gekauft»
… FrĂŒchte-Tees (Rabauken-Mischung und Gebrannte Mandel) im Teehandelskontor Bremen gestern in Steglitz – von denen ich mir gleich mal einen Tee zubereiten werde 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s