Veras Weekly – eine wunderschöne, sonnige Herbstwoche (40. KW)

📝«Geplant»
… wie ich mein Lese- und Arbeitszimmer in der neuen Whg. einrichte, nachdem wir letzte Woche nochmal auf der Baustelle waren.

📚«Gelesen»
… gerade im Endspurt: „Schokoladenkind“ von Abini Zöllner – eine tolle, spannende Biographie (Rezension folgt) – danach werde ich wahrscheinlich „Hummeln im Herzen“ von Petra Hülsmann anfangen. Brauche jetzt mal wieder eine Dosis lustige ChickLit, muss aber auch sagen, dass ich jetzt wieder sehr auf den Geschmack gekommen bin, Biographien zu lesen.

😊 «Gefreut»
… über eine wahnsinnig, liebe E-Mail von der lieben Ivy, die mich aufgebaut hat, als es mir nicht gut ging! Ich bin unendlich dankbar, dass ich hier so eine wunderbare Freundschaft geschlossen habe – aber bei so tollen Eltern (die ich ebenso ins Herz geschlossen habe) kann auch nur eine wundervolle Tochter entstehen ❤
… über die Rezi-Anfrage einer lieben Autorin, die an mich gedacht – leider nur das falsche Genre und das falsche Format (Thriller, eBook) – aber dafür kommt jetzt erstmal ein Roman der gleichen Autorin, den ich schon mit Freuden erwarte.
… über unseren Ausflug nach Steglitz zum Sonntags-Shopping – der Mann brauchte neue Jeans. Und ich war heute erstmals nach langer Zeit mal wieder mit Tageskontaktlinsen unterwegs.
… darüber, dass meine liebe Freundin Astrid so eine schöne, liebevolle und glückliche Zeit in den USA verbracht hat – ich drücke ihr von Herzen die Daumen, dass dieses Glück von Dauer ist – sie hat es so sehr verdient ❤
… über das golden-sonnige Herbstwetter – ich mag den Herbst sowieso schon so (viel lieber als die Sommerhitze) und hab mich am bunten Herbstlaub und den ganzen Kastanien, die man jetzt so findet, erfreut.

😳 «Überrascht»
… dass es immer noch Menschen gibt, bei denen man mehr Reife vermutet hätte und die bei Konflikten nicht die Chuzpe haben, ein persönliches Gespräch zu suchen und Freundschaften und Kontakte an Bedingungen knüpfen *kopfschüttel*. Aber solche oberflächlichen Leute, die nur ihnen nützliche Kontakte brauchen, will ich selbst dann auch nicht unter meinen Freunden haben – auch nicht virtuell …

🍴«Gegessen»
… Freitag die besten Burger in Berlin von ZsaZsa-Burger in der Motzstr., Samstag Saltimbocca alla Romana in Marsala-Sauce mit Rosmarin-Kartoffeln – und heute beim Sonntags-Shopping in Steglitz wahrscheinlich den letzten Erdbeereisbecher der Saison 😉

😡 «Geärgert»
… habe ich mich auch – u. a., weil eine Menge Arbeit ansteht, die ich alleine nicht schaffe. Priorität hat jetzt erstmal die neue dienstliche Internet-Seite und ein Sonderprojekt eines meiner Studiengänge, das 2016 ansteht und vorbereitet werden muss.
… dass das Leben manchmal so ungerecht ist: Wir haben letzte Woche erfahren, dass ein toller, sehr aktiver Historiker, Journalist und Autor, Claus-Dieter Steyer, den wir letztes Jahr noch bei der Vorstellung seines Buches „Geheime Orte in Berlin“ persönlich kennengelernt haben, bereits Ende August während eines Fahradurlaubs in den Dolomiten einen tödlichen Unfall hatte mit nur 59 Jahren – unser Mitgefühl gilt vor Allem seiner Familie! Er hatte so viele tolle Pläne, die er damals noch vorgestellt hat 😦
… über die angespannte Verkehrssituation in Berlin – zumindest mit dem Auto ist das manchmal echt übel.

👂«Gehört»
… einen Haufen tolle Lieder auf Spotify, das ich gerade erst für mich entdeckt habe und wo ich meine ganzen All-Time-Favourites finde ❤ – sogar die „Best of Channel 5“-CD kann ich dort hören – ich bin ich echt hin und weg (nun muss mir nur noch jemand erklären, wie ich eine persönliche Playlist zusammenstelle 😉 )

💻 «Gemailt»
… mit so einigen – mal in Kurzform, mal in Mails ausgetauscht, aber die Mail von Ivy war einfach die Herzensmail dieser Woche.

👀«Gesehen»
… wie immer nach der Arbeit die letzten 45 Min. von „daheim & unterwegs“ im WDR – immer noch meine liebste Nachmittagssendung in den 3. Programmen – aber auch wieder ganz tolle Dokus über Berlin und Brandenburg in meinem jetzigen Heimatsender RBB ❤

💖 «Geknuddelt»
… meinen Mann, meine Katzen – eigentlich wie gehabt 😉

🏆 «Stolz»
… darauf, dass ich nicht immer alles machen muss wie andere – ich hasse Anbiedern und A…kriechen und bleibe mir lieber selbst treu – auf meine Weise und in meinem eigenen Tempo. Bin froh, dass es jetzt gerade alles so ist, wie es ist 🙂

💳«Gekauft»
… eine Gratulationskarte zu einer Hochzeit, die mich mehr als eine Mittagspause gekostet hat, weil ich mich so schwer für irgendeine entscheiden konnte 😉 – hoffe, dass das Brautpaar die Karte ebenso niedlich findet, wie ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s