Rezension: Caro Martini – „Beim nächsten Mann links abbiegen“

imageFakten:
Taschenbuch, dtv, erschienen: 01.05.2015, 252 Seiten, 8,95€

Autorin:
Caro Martini ist ein Pseudonym der deutschen, 1968 in Jena geborenen Autorin Ulrike Rylance, die zudem auch noch unter dem Namen Ulrike Herwig veröffentlicht. Sie studierte Germanistik und Anglistik in Leipzig und London, wo sie nach dem Studium auch als Deutsch-Lehrerin arbeitete. Später verschlug es sie in die USA, wo sie heute mit ihrer Familie, die Mann, Kinder und einige Haustiere umfasst, in Seattle lebt. 2010 begann sie mit der Veröffentlichung von nunmehr zahlreichen Kinder- und Jugendromanen unter ihrem realen Namen Ulrike Rylance. Seit 2011 veröffentlicht sie fast jährlich unter dem Namen Ulrike Herweg ihre Frauen-Romane: „Martha im Gepäck“ (2011), „Mein Gott, Wanda“ (2012), „Sag beim Abschied leise Blödmann“ (2013) und im Dezember 2015 dann wieder „Oskar an Bord“. Der Name „Caro Martini“ steht für mystische Frauen-Romane. Mehr Infos gibt es auf der tollen Homepage der Autorin: http://www.ulrikerylance.com.

Handlung:
Lucie Stein ist liebenswürdig und ein wenig verpeilt: Seit sechs Jahren arbeitet sie an der Uni als Sekretärin des smarten Professors David Engelbrecht, an den sie heimlich ihr Herz verloren hat und der ihre Schwäche für ihn gerne schon mal dienstliche Belange übermäßig ausnutzt. Aber auch ansonsten läuft es nicht so richtig rund in Lucies Leben, bis ihr auf einem Trödelmarkt ein geheimnisvoller Mann ein ganz besonderes Navi verkauft, das zwar irgendwie nie bereit ist, die von Lucie eingegebenen Weg zu fahren, aber Lucie fortan mit der Stimme von George Clooney durchs Leben leitet. Lucie trifft an Orte und auf Personen, die ihr ansonsten gewiss niemals begegnet wären und sie erreicht ganz neue Ziele in ihrem Leben, von denen sie bisher noch nicht einmal was geahnt hat …

Fazit:
Das Cover ist von den Farben und der Gestaltung an sich her so, dass man es im Buchladen gleich mal neugierig in die Hand nimmt – sehr ansprechend und vom Inhalt der Story inspiriert ohne allzu viel darüber zu verraten.
Die Story ist auf ihren 252 Seiten auf viele kleinere Kapitel in überschaubarem Schriftbild und perfekter Leselänge eingeteilt – genau, wie ich es beim Lesen bevorzuge.
Ich hatte dieses Buch schon länger im Auge und auf meiner Wunschliste, weil es mich bei der Durchsicht der Frühjahrs-Verlagsvorschau von dtv direkt angesprochen hatte und weil die Geschichte total außergewöhnlich klingt. Daher war ich sehr erfreut, als ich gefragt wurde, ob ich das Buch gerne lesen und rezensieren und auf meinem Blog vorstellen möchte. Ich habe das Buch dann auch – neugierig, wie ich bin – gleich mal vorgezogen.
An dieser Stelle muss ich vielleicht auch mal erwähnen, dass ich für gewöhnlich keine Bücher lese, wo mir die Story zu abwegig, unrealistisch oder übersinnlich erscheint, weil ich mich eigentlich eher schlecht auf Stories einlassen kann, die irgendwie auch nur minimal in Richtung Fantasy oder Mystik gehen.
Bei diesem wunderbaren Roman war es aber von Anfang an anders, da die Mystik hier – ganz modern – durch ein technisches Gerät, nämlich dem außergewöhnlichen Navi der Geschichte den richtigen Kick gibt. Die Idee zu dieser Geschichte ist einfach toll und hebt sich dadurch besonders von anderen Frauen-Romanen ab – einfach eine total süße Idee und mal was ganz Anderes, als all die anderen Love-Stories.
Dass Lucie Stein Sekretärin an der Uni ist, macht sie mir gleich mal sympathisch – kommt mir irgendwie bekannt vor ;-).
Der Schreibstil ist außergewöhnlich und sehr humorvoll – ich mochte die Story von der ersten Seite an und hatte enorm viel Spaß und Freude beim Lesen.
Besonders lachen musste ich, als das Navi beginnt, sich gleich auch mal für das Wohlergehen von anderen Personen, die Lucies Weg kreuzen, verantwortlich zu fühlen, aber das sollt und MÜSST Ihr einfach selbst lesen!!!
Lasst Euch von dieser wunderbaren, modernen mystischen Geschichte, für die ich glatte 5 von 5***** Sternen gebe, ebenfalls ein bisschen be- und verzaubern ❤

Ein ganz herzliches Dankeschön an Ulrike Rylance für die Überlassung dieses wunderbaren Romans als Rezensionsexemplar! Das Buch stand ja auf meiner Wunschliste und ich habe mich sehr gefreut, es für meien Blog zu lesen und rezensieren zu dürfen – und natürlich auch vielen Dank an dtv 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s