Review zur Buch-Vorstellung „Silicon Wahnsinn“ von Katja Kessler am 28.08.2014 in Berlin

IMG_1936IMG_1929Manchmal beschert einem die Aufmerksamkeit im Leben dann einfach mal ganz spontan einen schönen und amüsanten Lesungsabend – so geschehen am letzten Donnerstag 🙂

Mittags entdeckte ich zufällig auf Facebook, dass Katja Kessler am gleichen Abend im Kulturkaufhaus Dussmann auf der Friedrichstraße in Berlin-Mitte ihr aktuelles Buch „Silicon Wahnsinn – Wie ich mal mit Schatzi nach Kalifornien“ auswanderte“ vorstellte. Da ich das Buch aktuell gerade lese (bin im Endspurt), war es naheliegend, die Veranstaltung zu besuchen 🙂

Wer das Kulturkaufhaus Dussmann nicht kennt, hat sozusagen Berlin verpennt – zumindest, wenn man zu den Kulturliebhabern – especially im Bereich Literatur und Musik (Klassik, Jazz etc.) und auch Film – gehört.
Eine absolute Institution in zentraler Filetstück-Lage auf der Berliner Friedrichstraße, eine Mega-Produkt-Auswahl – trotz des Riesen-Angebotes nicht unübersichtlich (übrigens auch eine sehr schöne Papeterie) und absolut sensationelle Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. 9-24 Uhr, Sa. 9-23.30 Uhr) – siehe auch die Website: http://www.kulturkaufhaus.de/de/.

Die Buchvorstellung, in Zusammenarbeit mit dem Ullstein-Verlag, zudem auch der Marion von Schröder-Verlag gehört, in dem das Buch veröffentlich wurde, fand statt im Basement auf der Kulturbühne bei Dussmann – gleich neben dem tollen Café, das ich bisher auch noch nicht kannte, weil mich zuvor noch nichts ins Basement verschlagen hatte 😉

IMG_1931IMG_1935Nach einer Ankündigung der zuständigen Verlagslektorin des Ullstein-Verlages begann auch Katja Kessler gleich damit, aus ihrem Buch vorzutragen und die Lesungsgäste mit kurzen Einblicken über die Kurzzeit-Auswanderung der Familie (Katja, Schatzi und 4 Kinder zwischen 4 und 10 J.) an sich und vielen damit verbundenen Anekdoten amüsant zu unterhalten. Da ich das Buch gerade selbst lese und auch noch eine Rezension schreiben werde, folgt an dieser Stelle daher auch noch kein ausführlicher Bericht zum Buch von mir ;-), aber wie die beiden anderen Bücher über Katja Kessler’s Leben mit Schatzi, so kann ich auch dieses unterhaltsame Buch auf jeden Fall empfehlen – und lest die anderen vorher auch noch, wenn Ihr sie noch nicht kennt.

Nach der Lesung hatten die Besucher noch die Gelegenheit, der Autorin ihre Fragen zu stellen. Diese Fragerunde wurde durch ein paar humorige Fragen von „Schatzi Kessler“ himself, der der Allgemeinheit besser bekannt ist unter dem Namen Kai Diekmann, Chefredakteur der BILD, aufgeheitert wurde.

Außerdem konnte man Katja Kessler’s Bücher erwerben und von ihr signieren lassen. Ich hab die Chance gerne für das aktuelle Buch und sowie das erste Schatzi-Buch („Frag mich Schatz, ich weiß es besser – Bekenntnisse einer Ehefrau“) genutzt. 2011 war ich im BILD-Leserbeirat, hatte damals schon kurz die Gelegenheit, Katja Kessler persönlich kennenzulernen und sie hat uns Leserbeirätinnen damals mit ihrem frisch erschienen und von ihr signierten 2. Schatzi-Buch („Der Tag, an dem ich beschloss meinen Mann zu dressieren“) versorgt, woran sie sich auch noch gut erinnern konnte.

Mehr Infos zu Katja Kessler und ihrem Buch findet Ihr auf Ihrer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/siliconwahnsinn?fref=ts.

Es war ein witziger Lesungsabend und ich hoffe, dass mir jetzt öfter spontan solche guten Lesungen über den Weg laufen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s