Macht mit: Verlosung des sommerlichen Katzen-Buchs „Endlich Schnurrlaub“ von Christiane Lind :-)

Liebe Follower und Buch-Interessierte,

vielen lieben Dank für so viele neue Likes auf der Facebook-Seite meines Blogs – wir haben die 300er Marke geknackt und ich freue mich riesig 🙂
Wie versprochen starte ich jetzt die nächste Verlosung, diese läuft ab sofort bis einschl. Sonntag, 20.07.2014 um 23:59 Uhr – ausgelost wird voraussichtlich am Montag, 21.07.2014.
Diese Verlosung ist vor Allem an Katzenliebhaber(innen) und Katzenbesitzer(innen) gerichtet – aber selbstverständlich kann man auch mitmachen, wenn man keine Katze hat.

Wenn Ihr die unten angegangenen Bedingungen beachtet, könnt Ihr folgendes Buch gewinnen:

image

 

CHRISTIANE LIND: „Endlich Schnurrlaub – Katzen auf Reisen“

Alle Informationen zu diesem süßen Taschenbuch (neu und ungelesen) findet Ihr auf dem Link der Verlagsseite: http://www.rowohlt.de/buch/Christiane_Lind_Endlich_Schnurrlaub.3091464.html

 

Folgendes müsst Ihr beachten, um bei der Verlosung mitzumachen:

Postet zwischen dem 13.07.2014 und dem 20.07.2014, 23:59 Uhr (die Auslosung erfolgt voraussichtlich am 21.07.2014) einen netten Kommentar unter diesem Posting hier mit folgenden Angaben:

 

  1. Stellt Euch bitte kurz vor und schreibt mir Euer witzigstes Erlebnis mit Eurer Katze und was Ihr an Katzen so toll findet!
  2. Bitte gebt bei Eurem Kommentar einen wieder erkennbaren Namen sowie eine gültige, reale E-Mail-Adresse an, da ich Euch im Falle eines Gewinnes – neben der Veröffentlichung auf dem Blog und auf der facebook-Seite des Blogs – auch selbst nochmal per E-Mail benachrichtigen werde! Anonyme Kommentare sind von der Teilnahme ausgenommen! Nach meiner Benachrichtigung habt Ihr 1 Woche Zeit, um mir Eure innerdeutsche Post-Adresse mitzuteilen, sollte dies nicht erfolgen so verfällt der Gewinn und wird anderweitig verlost!
  3. Bitte beachtet, dass ich aufgrund der hohen Porto-Kosten ausschließlich an eine deutsche Versand-Adresse versende und leider NICHT ins Ausland!
  4. Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass der Gewinn als unversicherte Büchersendung verschickt wird! Ich übernehme keine Haftung für Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg!
  5. Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein oder mir eine Einverständniserklärung der Eltern bei Gewinn vorlegen!
  6. Beachtet bitte, dass beleidigende, verletzende, diffamierende, rassistische, kriminelle oder irgendwelche Produkte oder Dienstleistungen bewerbende Kommentare umgehend von mir gelöscht werden bzw. vor der Veröffentlichung bereits gefiltert werden – im Falle eines Verstoßes behalte ich mir eine strafrechtliche Verfolgung vor!
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Sollte Euch mein Blog gefallen, so würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr Abonnent/Leser meines Blogs werdet oder die facebook-Seite des Blogs (siehe Button auf dieser Seite) liked!!!

Gerne dürft Ihr das Gewinnspiel auch auf facebook, twitter, google+ oder anderen Medien weiter teilen.

Vielen Dank und ganz viel Glück bei der Gewinnspiel-Teilnahme!!!

 

Advertisements

11 Kommentare zu “Macht mit: Verlosung des sommerlichen Katzen-Buchs „Endlich Schnurrlaub“ von Christiane Lind :-)

  1. Ich bin mal nachts wachgeworden und dachte es wäre mein Freund gewesen, der neben mir lag, aber nein, es war meine Katze, die uns zu Füssen lag: Sie schnarchte, aber wie laut. Unsere jetzige Katze war mal wie so oft an Nachbars Teich und war grad beim fischen, was sie schon hie und da mal macht, als Geschenk für uns, bis sie mich sah, wie ich sie beobachtete. Das war so lustig anzusehn: Ihr Blick und wie sie danach zu Wasser fiel 😉 Oder wie sie hie und da mal selbständig die Türen aufmacht, die zu sind, aber nicht abgeschlossen. Ich liebe Katzen, da sie einem sehr treu an der Seite von einem sind merken wenn es einem nicht gut geht, immer was geboten ist 🙂 Ausser unsere Katze ist Lesen eine sehr große Leidenschaft von mir und ich liebe Katzengeschichten, hab auch verschiedene Titel zuhause und auf meiner Wunschliste stehen noch welche. Da fehlt dieses von euch zu gewinnende Buch in meiner Sammlung 🙂 Hiermit versuche ich mein Glück 🙂 Vielen lieben Dank dass ich mitmachen darf bei so einem Supergewinnspiel 🙂

  2. Liebe Vera,
    danke für die tolle Gewinnmöglichkeit 🙂 ich habe zwei Katerbuben, Schnuppi und Mini, die ich abgöttisch liebe ♥ wir hatten schon viele schöne Erlebnisse, auch witzige 🙂 Mein Mini legt sich zum Beispiel immer quer INS Buch, sobald ich es mir gemütlich gemacht habe. Oder mein Großer, der kann da eigentlich gar nicht mehr drunter passen, aber wenn ich wasser in die Badewanne lasse, dann wird er platt wie eine Flunder, eine GROSSE platte Flunder, und quetscht sich drunter. hach… ich liebe die beiden!
    Gern würde ich das Buch gewinnen 🙂 Katzen sind so tolle Tiere, stolz, eigensinnig… und gleichzeitig solche verschmusten süßen und vor allem schöne Lebewesen… da stören auch die Haare nicht, die jetzt überall hier rumfliegen *grmpf* 🙂
    Meine E-Mail-Adresse: claudiasbuchstabenhimmel@web.de
    Liebe Grüße
    ClauDia

  3. Hallo !! Leider habe ich keine Katze mehr… dafür einen Hund 😀 Als ich noch ein Kind war,hatten wir eine. Sie legte jeden Sommer Goldfische vor die Terassentüre… Wahrscheinlich aus einem Teich herausgefischt. Sie war immer da für mich und nachts lag sie immer in meinem Bett.

  4. Als meine Tochter und ich eines tages von einer Freundin zu uns nach Hause gingen, verfolgte uns eine kleine Katze.
    Meine Tochter wollte die Katze am liebsten gleich mit in die Wohnung nehmen, aber ich meinte zu ihr, dass die Katze bestimmt jemandem gehört. So blieb die kleine Katze eben draußen.
    Als ich später meine Tochter ins Bett brachte, saß die Kleine noch immer vor unserer Tür. Mußte mich echt zusammen reißen um sie nicht doch in die Wohnung zu lassen.
    Da ich nicht richtig schlafen konnte, sah ich öfter mal nach, ob die Katze doch mal zu sich nach Hause gegangen war, doch sie lag die ganze Nacht eingerollt auf unserer Fußmatte.
    Gegen halb sechs für mein Vater, der direkt neben uns wohnt, zur Arbeit. Denke mir mal, dass sie da dann doch abgehauen ist.
    Als ich mittags meine Tochter aus dem Kindergarten abgeholt habe, hatte eine Freundin von mir die Katze auf dem Arm und meinte, dass sie die Katze von der Hauptstraße gerettet hat. Da sie aber schon einen Kater hatte, konnte sie die Katze nicht aufnehmen. Meine Tochter guckte mich mit großen Augen an und fragte ganz lieb, ob wir sie denn nicht nehmen könnten. So hab ich mich dann über das Verbot meines Vaters hinweg gesetzt (Die Wohnung, in der wir wohnen, gehört meinem Vater) und die Katze mit zu uns genommen. Sie bekam dann auch erstmal etwas zu essen und zu trinken und ich habe eine flache Wanne als Katzenklo genommen.
    Abends habe ich Zettel ausgedruckt, um sie am nächsten Tag im ganzen Dorf auszuhängen, was ich auch getan habe. Bin auch zusammen mit einer Freundin zur Tierärztin gefahren, die den kleinen Tiger kostenlos untersucht hat. Sie war voll mit Flöhen, aber ansonsten ging es dem ca. 5 Monate alten Kätzchen sehr gut. Sie hat die ganze Zeit geschnurrt als die Ärztin abhorchen wollte.
    Die Zettelaktion brachte nichts, habe nur gehört, dass zu der Zeit hier noch weitere kleine Katzen rumstreunerten. Da hat es sich wohl jemand leicht gemacht und den ganzen Wurf bei uns im Dorf ausgesetzt.
    Tja und nun lebt die Katze, die wir Buffy genannt haben, nach fast 6 Jahren noch immer bei uns. 😉
    Ich bin mit einer Katze (Stina) aufgewachsen, die nachts oft bei mir im Bett geschlafen hat. Sie war meine beste Freundin. Leider wurde sie mit ca. 17 Jahren von einem Auto überfahren. 😥
    Wenn ich nachdenke, fallen mir immer mehr Geschichten mit meinen Katzen ein.
    Ich mußte als Kind immer mit Bus zur Schule fahren und meine süße Stina hat mich mittags immer auf halber Strecke zur Bushalte abgeholt. Sie ist dann immer mit mir zusammen nach Hause gelaufen. Fand ich soooo süß.
    Stina war einfach einmalig!!!
    Buffy mag es anscheinend nicht, wenn ich im Bett liege und lese. Wenn ich auf dem Rücken liege, legt sie sich bei mir auf die Brust und ich kann nicht mehr wirklich lesen. Liege ich auf der Seite, legt sie sich immer auf meinen Arm und verdeckt auch so das halbe Buch. Sie kuschelt sich auch immer mit unter die Deckt.
    Normalerweise kommt sie über Nacht ins Badezimmer, da wir nur eine kleine Wohnung haben und mein Bett in der Stube steht. Buffy greift ab und zu gerne die Füße unter der Bettdecke an. Und da sie das mehrmals in der Nacht machte, „flog“ sie ins Badezimmer.
    Vor ein paar Monaten wollte ich es noch einmal probieren, ob es noch immer so ist. Die Nacht hat sie sich dann zurück gehalten. Dafür hat sie dann aber etwas Liebes gemacht. Ich lege auf der Seite und sie stupst und miaut mich an, da sie mit unter die Decke wollte. Sie wurde richtig aufdringlich, da ich nicht sofort wach wurde. Nachdem ich dann die Decke etwas angehoben habe, kroch sie schnell drunter und legte sich wieder halb auf meinen Arm.
    Auch wenn ich Buffy nicht abgewöhnen kann, dass sie auf die Tische geht, lieben wir unseren Stubentiger über alles!!!
    Ich könnte wahrscheinlich noch etliche Geschichten von Stina & Buffy erzählen, aber es soll hier ja kein Roman werden! 😉

    Ich drücke allen, die auch bei dem Gewinnspiel mitmachen, die Daumen! 😉

    LG Beate

  5. Was für ein schönes Gewinnspiel, als Katzen Mama natürlich gerne dabei. 🙂
    Ich habe 6 Katzen: Ella, Enola, Lilly, Gerdi, Karteuser und Kirk, bei uns ist immer viel los und die Miezen haben alle so ihre Eigenarten und skurillen Momente, erst neulich habe ich Lilly schlafend in der Küche im Brotkorb vorgefunden oder Ella ist immer ganz fasziniert vom Wasserhahn an der Spüle und versucht mit ihren Pfoten einige Wassertropfen aufzufangen. Bei uns gibt es immer viel zu lachen mit unser Katzen Bande. 🙂
    Katzen sind einfach so wunderschöne Wesen, so anmutig und treu, kann man einfach nur lieb haben! 🙂
    Liebe Grüße, Katharina

  6. Ich bin auch eine Katzenmami.
    Kimbo haben wir vor knapp 2 Jahren aus dem Tierheim geholt. Er fühlte sich vom ersten Tag an Wohl bei mir.

    Das lustigstes Erlebnis mit meinem Schmusetiger…. *grübel* Davon gibt es viele.
    Wie er z.B. nach einer OP nicht sofort fressen durfte und den Futternapf in der Küche hinterher geschoben hat.
    Oder wie er auf einmal mit unter der Dusche stand und das Wasser von dem Brauseschlauch geschlabbert hat.
    Wie der Schmusetiger zusammen mit meinem Papa im Takt geklopft hat. Mein Papa mit seiner Hand und er mit seinem Schwanz.

    Kimbo ist ein so lieber und freundlicher Geselle. Ich, und auch mein Mann, mögen ihn nicht mehr missen und wir hoffen das er noch viele Jahre mit und bei uns verbringen darf. Mit wem sonst sollte ich gemütliche Lesestunden auf dem Sofa oder der Gartenliege verbringen?

    Liebe Grüße Bianka

  7. …auch ich hab es verpennt – dabei habe ich mit unseren Katzen schon so viel erlebt…

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s