Lesungs-Review: Wohnzimmer-Lesung bei Britta Orlowski zusammen mit Jane Luc am Samstag, 22.02.2014

IMG_1523IMG_1509IMG_1519
Am vergangenen Samstag, 22.02.2014, fuhr ich gemeinsam mit Monika und Kerstin Stutzke vom „Lesenden Katzenpersonal“-Blog zur 1. Wohnzimmer-Lesung  von und bei Britta Orlowski im wunderschönen Havelland – der Autorin, der im Bookshouse-Verlag erschienen Love Story-Reihe aus St. Elwine (bibliographisch bei amazon:  http://www.amazon.de/Britta-Orlowski/e/B00CBAY5IA/ref=sr_tc_2_0?qid=1393263607&sr=8-2-ent),  die sie gemeinsam mit Jana Lukaschek gehalten hat. Jana Lukaschek hat ebenfalls im Bookshouse-Verlag unter dem Namen Jane Luc zwei Boston-Krimis veröffentlicht: „Flirt mit dem Tod“ und „Tödliches Versprechen“ . Zudem veröffentlicht Jana Lukaschek unter dem Namen Joanne St. Lucas auch Liebesromane – alles über sie und zu ihren Veröffentlichungen findet man auf ihrer wirklich tollen und sehr informativen Homepage: http://www.janeluc.de. Auch Britta hat eine tolle Autoren-Homepage, die unter dem Link: http://www.britta-orlowski.de/39994.html zu bewundern ist.

Auf dem Weg dorthin passierten wir – äußerst passend zu einer Literatur-Veranstlatung – den Ort Ribbeck im Havelland, der allen Leserinnen und Lesern aus dem bekannten Gedicht von Theodor Fontane bestens bekannt sein sollte.

Britta Orlowski lebt im Havelland ähnlich idyllisch wie ihre Protagonisten aus den St. Elwine-Romanen.
Ich selbst liebe das Havelland sehr – spätestens seit einem Bootsurlaub auf den Havel-Gewässern vor 1,5 J. , der uns u. a. nach Rathenow (die nächstgrößere Stadt von Britta aus gesehen) und Brandenburg/Havel geführt hat. Wer Wasserurlaube mag, aber trotzdem nicht ganz umkomfortabel unterwegs sein möchte, kann gerne mal hier schauen: http://bunbo.de/brb_allgemeine_informationen.html, Natur und Erholung pur 🙂

Nachdem Britta ihre Gäste ganz lieb begrüßt hatte und auf die kulinarische Pausen-Verpflegung in Form von köstlichen Muffins und Canapées sowie Getränken hingewiesen hatte, begann der literarische Teil.

Zunächst stellten Britta und Jana den Gästen ihre bisher erschienenen Romane und die künftigen Pläne ihres schriftstellerischen Wirkens kurz vor, dann begann Britta, anhand der Prologe ihre aktuell vor der Veröffentlichung stehenden künftigen Werke anzulesen.
Eines davon ist der historische Roman „Maistöcke“, der im November 2014 Premiere hat und in Britta’s Heimatdorf Bützer (http://www.milow.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=4780) spielen wird und in dem es nicht so ganz harmonisch zugehen wird.
Ebenso etwas mörderisch wird es in Britta’s neuem zeitgenössischem Roman „Holunderschwarz“ zugehen, der ebenfalls in Bützer spielen wird.
Der nächste Band aus der St. Elwine-Reihe mit dem Titel „Erbeerpunsch“ wird leider erst im Februar 2016 erscheinen.

Anschließend las Jana Lukaschek einige spannende Abschnitte aus „Flirt mit dem Tod“ – ihrer Krimi-Reihe aus dem Boston Police Department, der Krimi-Fans Lust auf Mehr machte, weil entsprechend Spannung aufgebaut wurde und der Leser das Ende selbst muss 🙂

Nach einer Stärkung mit den angekündigten Köstlichkeiten und netten Gesprächen, begann der 2. Teil der Lesung, wo Jana und Britta gemeinsam aus Jana’s Liebesroman-Reihe aus dem fiktiven Ort Lake Anna in Montana vortrugen, die sie unter dem Namen Joanne St. Lucas veröffentlichen wird und wovon in Kürze das 1. eBook erhältlich sein wird. Da es in dem Buch auch ein Wiederlesen mit Britta’s Protagonisten Tyler O’Brian aus der St. Elwine-Reihe gibt, übernahm Britta beim Lesen dessen Part.

Insgesamt war es ein rundum gelungener Nachmittag und Abend mit vielen netten Gesprächen und neuen Bekanntschaften. Hier möchte ich auch die bezaubernden Autorinnen Dagmar Helene Schlanstedt  (http://www.bookshouse.de/buecher/Weltenspur___Witara/) und Sabine Bürger (http://sabinebuerger.de) erwähnen und grüßen.
Man hatte die Gelegenheit, etwas aus dem Autoren-Dasein, dem Verlagsleben sowie über Pseudonyme  zu erfahren und über alles Mögliche zu quatschen und zu diskutieren und Britta konnte uns live Ihr Hobby Quilten ein wenig näher bringen und uns u. a. in die Unterschiede im Vergleich zu Patchwork einweihen. Ebenso konnte man von Jana interessantes aus ihrem hauptberuflichen Dasein im Polizei-Dienst in Süddeutschland erfahren.

Einen weiteren, ausführlichen Bericht über diese tolle Wohnzimmer-Lesung – mit tollen professionellen Fotos – ist auch beim „Lesenden Katzenpersonal“ unter folgendem Link zu finden: http://lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/2014/02/lesung-wohnzimmerlesung-mit-britta.html.

Danke nochmals an alle Mitwirkenden, Beteiligten und Besuchern für dieses nette Lesungserlebnis 🙂

IMG_1522IMG_1557

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s