Review zur Lesung von Christiane Hagn – „Glück to go“ – am 06.01.2014 in Berlin

IMG_1445

IMG_1441IMG_1446Christiane Hagn hatte auf ihrer Facebook-Autoren-Seite für Montag, 06.01.2014, ihre erste Lesung des Jahres aus ihrem Buch „Glück to go“ angekündigt mit den Worten, dass gerade im trüben Monat Januar jeder ein bisschen Glück gebrauchen könne und man zahlreich erscheinen und glücklich werden sollte bzw. sie mit der Anwesenheit glücklich machen sollte. Dem bin ich sehr gerne nachgekommen – aber nicht, weil die Lesung unverständlicherweise gratis war.

Zuerst mal: Glück war, dass ich den Lesungstermin notiert habe und wir auch dorthin gegangen sind, denn es war ein ganz bezaubernder Abend und hat wirklich richtig gut getan und wir konnten sehr viel lachen.

Die Lesung fand im Vereinszimmer des Lokals „Kreuzberger Himmel“ in der Yorckstraße in Berlin-Kreuzberg statt, das der benachbarten katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius angeschlossen ist. Das Lokal ist sehr schön gestaltet und bietet eine interessante Speisekarte, deren Speisen so lustige Namen tragen wie „Heiliger Wendelin“ und „Franziskanerpfanne“ und zudem u. a. Produkte aus klösterlicher Erzeugung, die auch bei Zubereitung von Speisen und Getränken Verwendung finden.

Das Buch „Glück to go“ befand sich seit letztem Jahr noch ungelesen auf meinem SuB und wird nun nach dieser Vorstellung auch ganz zügig von mir gelesen werden. Christiane Hagn beschreibt in ihrem Erfahrungsbericht, der im Februar 2012 veröffentlicht wurde, ihre „20 kompromisslosen Selbstversuche, die tägliche Dosis Glück zu finden“. Ihre Suche nach dem ultimativen Glückskick beschreibt sie äußerst witzig mit einem sachlich-schnodderigen Schreibstil und es war einfach toll, ihr dabei zuzuhören, wie sie humorvoll einige dieser Selbstversuche vortrug. Besonders schmunzeln musste ich, als aus dem Kapitel „Glück ist göttlich“ vorgelesen wurde, wo Christiane ihre Erfahrungen mit der katholischen Theologie ihrer Jugend im erzkatholischen Bayern und einem Gespräch mit einem jüngeren Berliner Katholiken-Pfarrer für die Recherche zu diesem Buch gegenüberstellt. Ich bin zwar nicht in Bayern aufgewachsen, habe aber im Rheinland eine ähnliche katholische Kirchen-Karriere hinter mir (katholischer Kindergarten, katholische Grundschule, Kommunion, katholischer Religionsunterricht, Schulgottesdienste – die Firmung habe ich damals schon abgelehnt) und eine meiner ersten Amtshandlungen nach Beendigung meiner Ausbildung war mein Kirchenaustritt aus Überzeugung. Die Lesungslocation hat mir aber trotz des sakralen Backgrounds sehr gut gefallen 🙂

Weitere vorgetragene Kapitel drehten sich darum, ob es glücklicher macht, andere glücklich zu machen, um noch glücklichere Dänen, ob Glück ansteckend ist, ob Lach-Yoga glücklich macht, oder vielleicht Zumba, oder eine vegane Ernährung – aber natürlich enthält das Buch noch viel mehr tolle Kapitel zum Thema „Glück“ …

Das Buch ist meiner Meinung nach schon allein aufgrund des witzig-spritzigen Schreibstils und der großen Dosis Humor buchstäblich ein Glücksfall und sollte unbedingt gelesen werden!
Nachdem ich es selbst vollständig gelesen habe, wird hier auf jeden Fall noch eine Rezension folgen – ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf 🙂

Nach der Lesung bestand Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit Christiane Hagn, die absolut sympathisch und offen ist.

Christiane Hagn hat ihr persönliches Glück mittlerweile gefunden und auch darüber wieder ein Buch geschrieben „Macht’s gut Ihr Trottel – ich zieh dann mal ins Paradies“, in dem sie darüber berichtet, wie aus dem romantischen Urlaubsflirt mit einem südafrikanischen Fischer auf Sumatra die große Liebe wird und sie Job und Wohnung in Berlin aufgibt, um mit ihm im Paradies zu leben. Dieses Buch konnte ich nach der Lesung bei ihr persönlich erwerben und sie verriet, dass das Buch und ihr Glück in Fortsetzung gehen werden. Da sie selbst dieses Glück durch ihre positive Ausstrahlung nach außen transportiert, freut man sich, als Leser/in daran teilhaben zu dürfen.

Ich wünsche Christiane und ihrem Freund von Herzen alles Liebe und Gute und vor Allem ganz viel Glück für die gemeinsame Zukunft und freue mich auf – hoffentlich – weitere Lesungen und tolle Bücher 🙂
Danke für diesen schönen Lesungsabend 🙂

IMG_1447

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s