Reise-Bericht: Christmas-Shopping in New York Mitte Dezember 2012 – Teil 1

Christmas at Macy's

Christmas at Macy’s

Mitte Dezember (traditionell über meinen Geburtstag, den ich selten zu Hause verbringe) sind wir erstmals nach 5 Jahren Abstinenz wieder zum Weihnachtsshopping nach New York geflogen. Unser Lufthansa-Meilenkonto war so voll, dass wir die Flüge sogar noch gratis upgraden und einen besonders exzellenten Service genießen konnten.
Nach einem ruhigen NonStop-Flug ab Frankfurt, sind wir Freitag-Nachmittag in New York JFK gelandet. Da vor uns leider schon ein JumboJet aus China gelandet war, waren in der Schlange und an den nicht so gut besetzten Einreise-Schaltern so ca. 300 Leute vor uns – und wenn man in Nordamerika etwas gut kann, dann ist es: In „lanes“ anstehen und warten, was nicht das letzte Mal für die nächsten Tage für uns sein sollte 😉
Leider wurde uns die Wartezeit nicht gerade versüßt, weil auf den Monitoren CNN mit der Berichterstattung des Schul-Amoklaufs von Newtown flimmerte, der wenige Stunden zuvor passiert war und in den folgenden Tagen auch keine Stunde im TV verging, wo nicht an dieses traurige Ereignis erinnert wurde 😦 …
Nach 1,5 Std. hatten wir dann endlich unsere Einreisegenehmigung, konnten zu unserem Gepäck und uns dann endlich ein Taxi nach Manhattan suchen. Der Taxi-Fahrer (ein älterer Latino) hatte Schichtwechsel danach und hat uns in einer sehr abenteuerlichen Fahrt in rekordverdächtigen 40 Min. vom JFK-Airport zum Times Square chauffiert, als wären Gangster hinter ihm her (nur zur Info: der Taxi-Fahrer zurück hat ungefähr doppelt so lange benötigt bei ähnlicher Stau-Lage) 😉 …

Aussicht vom Hotelzimmer 45. Etage

Aussicht vom Hotelzimmer 45. Etage

Nachdem wir im Hotel Marriott Marquis (http://www.marriott.de/hotels/travel/nycmq-new-york-marriott-marquis/ – wo wir zum 2. Mal zu Gast waren und ebenfalls Prämienpunkte abwohnen konnten) eingecheckt und unser Zimmer in der 45. Etage unseres Hotels bezogen haben, haben wir uns nach kurzer Verschnaufpause dann erstmal auf die Beine gemacht und sind den Broadway Richtung Süden zu Fuß runter gelaufen bis zu Macy’s und haben schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen, was uns auf den Straßen wohl am Samstag, wenn die New Yorker frei haben und die Leute aus dem Umland zum Shopping nach New York kommen, noch so erwarten könnte – puh 😉 – und ja, ich muss zugeben: Die ersten Dollar haben wir natürlich auch schon umgesetzt 😉 …
Da wir nicht sämtliche Energie am 1. Abend verpulvern wollten, haben wir uns irgendwann wieder aufgemacht Richtung Times Square, unsere Koffer ausgepackt und wie es für uns auch oft schon Tradition hat in Hotels – ein Club-Sandwich über den Room-Service bestellt und dabei dann den Muppets-Film (den ich wirklich total süß fand) angeschaut, bevor uns dann (in Deutschland war es da bereits 4 Uhr morgens) irgendwann die Augen zugefallen sind.

Christmas Tree Rockefeller Center nachmittags

Christmas Tree Rockefeller Center nachmittags

Am nächsten Morgen haben wir erstmal ausgeschlafen und dann in einer lausigen Touristenfalle am Times Square exorbitant teuer und grottenschlecht gefrühstückt (Roxy’s Delicatessen: https://plus.google.com/115906653407618526455/about?gl=de&hl=de – der Name ist also vollkommen überbewertet 😉 …).
Wir haben dann erfahren, dass der nackte, singende Cowboy vom Times Square keine Legende ist – den gibt es also wirklich – und damit die Herren augenscheinlich nicht leer ausgehen, hat er nun sogar ab und zu auch sein Cowgirl dabei: http://en.wikipedia.org/wiki/Naked_Cowboy  ;-).
Und dann ging es los in den Shopping-Marathon. Zunächst einmal haben die Menschenmassen in Manhattan unsere Erwartungen weit übertroffen (New Yorker, Shopping-Wütige aus dem Umland, Touristen usw.). Es gab nicht nur „lanes“ an den Kassen, sondern bei den meisten stark frequentierten Läden wie Abercrombie & Fitch, Hollister, Apple, FAO Schwartz, Tiffany’s, UGG Australia usw. bereits vor den Läden und man musste dort warten, um gruppenweise in den Laden eingelassen zu werden 😦 …
Wir haben uns dann von den Massen treiben lassen, zum Rockefeller Center, zum NBC-Experience-Store (http://www.nbcuniversalstore.com/), zum Store des Metropolitan Museum of Art (http://store.metmuseum.org/?utm_expid=2248992-3), auf die 5th Avenue, zum Plaza Hotel – mal hier und da in Läden geschaut, wo der Andrang nicht so groß war und wir natürlich nicht ohne Tüten hinausgekommen sind, bei Starbucks Kaffee getrunken und es uns gut gehen lassen. Abends haben wir im „Applebee’s“ (http://www.applebees.com/), das wir bei einem unserer letzten New York-Trips entdeckt haben, nach einigen Unwägbarkeiten dann doch noch unser bestelltes, sehr leckeres Steak bekommen. Ganz riesig gefreut habe ich mich dort allerdings, als aus den Lautsprecher-Boxen das Lied „On the dark side“ von John Cafferty & the Beaver Brown Band (http://www.youtube.com/watch?v=rg9QUK7bigQ) ertönte, welches ich ewig nicht gehört habe und Soundtrack (ich habe die CD selbst noch irgendwo) eines meiner All Time-Favourite-Filme „Eddie & the Cruisers“ (1983) ist – ein echtes Highlight. Das hat mich dazu angefixt, mich mal im WWW auf die Suche zu begeben, wo ich „Eddie & the Cruisers“ und die Fortsetzung „Eddie lebt“ von 1989 vielleicht irgendwo in deutscher Sprache mal auf DVD zu bekommen.
Da unser Hotel im Theatre District lag, haben wir nicht schlecht gestaunt, welche Stars aktuell bzw. in der nä. Zeit in all den Theatern live zu sehen sind (Ricky Martin in „Evita“, Tom Hanks, Billy Ray Cyrus, Katie Holmes …).
Am Abend habe ich dann auch damit begonnen, Weihnachtsgrüße zu schreiben, die meine Lieben in Deutschland, Schweiz, Österreich und Holland dieses Mal aus New York erhalten sollten 🙂

(Teil 2 folgt in Kürze)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s