Rezension: Ben Bergner – „Ich heirate Frau Antje ihre Familie: Meine neue holländische Verwandtschaft“

Autor:
Ben Bergner hat an der Universität zu Köln seinen Magister in den Fächern Geschichte, Politik und Pädagogik abgelegt und sich in den Anfangswirren seines Studiums durch ein ganzes Semester Niederlandistik gequält. Zusammen mit seiner holländischen Frau lebt der dreifache Vater in München. Bergner ist Journalist und freier Autor u. a. für Süddeutsche Zeitung TV. Der zweite Teil „Frau Antje ihre Familie, der Sex und ich“ wird im August 2013 im gleichen Verlag verlegt. Ende 2014 soll „Ich heirate Frau Antje ihre Familie“ ins Kino kommen. „Lass uns Voodoo machen, Liebling“, ist Ben Bergners dritter Roman und eine schräge Liebeskomödie voller absurder Situationskomik.

Handlung:
Gabriel Getty ist Misanthrop aus Überzeugung. Auf einer Isar-Floßfahrt rettet er der Niederländerin Anouk das Leben, die Beiden verlieben sich und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Gabriel zieht von München in die Niederlande und tut fortan alles, um vom Anouks 80-köpfiger Großfamilie ernst genommen und als echter Niederländer angenommen zu werden: Angefangen beim Niederländisch-Kurs, Kiffen, der Auswahl des typisch niederländischen Wohn-Domizils, der Konfrontation mit der niederländischen Nationalspeise neben Pommes, eigenartigen Aufnahmeritualen in Anouk’s Großfamilie zu verschiedenen Anlässen, verrückten Geschäftsideen bis hin zur Planung der eigenen Hochzeit 🙂

Fazit:
Das Buch hat – leider nur – 198 Seiten und ist in sehr angenehmem Druck- und Sprachbild in kurzweilige Kapitel unterteilt und richtig toll zu lesen.
Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste und da wir selbst oft in den Niederlanden sind, ist das quasi schon Pflicht. Es war nicht mein 1. Buch zum Thema „deutsch-niederländische Beziehungen“ (im wahrsten Sinn des Wortes 😉 …), jedoch für mich mit Abstand das lustigste, da es in Roman-Form (ganz sicher mit autobiographischen Einflüssen des Autors) und nicht so sachlich geschrieben ist wie die anderen zum gleichen Thema. Ich musste sehr häufig über die Situationskomik und den Sprachwitz schmunzeln und finde die Story echt gelungen, so dass ich mich schon sehr auf die Fortsetzung und dem Wiedersehen – ähm, Wiederlesen 😉 – mit den Protagonisten und der niederländischen Verwandtschaft freue. Auch auf den Film bin ich sehr gespannt.
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 möglichen Punkten 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s